25 Jahre »Die Streicher«

Pressetext zum 25-jährigen Firmenjubiläum

Saubere Arbeit – 25 Jahre »Die Streicher«

Die Böckenbergers sind keine Netzwerker. Und feiern heuer dennoch ihr 25-jähriges Firmenbestehen. Sie führen das in erster Linie auf die Zufriedenheit ihrer Kunden zurück. Diese legen großen Wert auf sorgfältige Arbeit, Zuverlässigkeit, Sauberkeit und Pünktlichkeit. Und all das bekommen sie bei den »Streichern«. Doch der Reihe nach.

Frauen im männerdominierten Beruf. Und Lehrlinge von Velorep.
Christian Böckenberger lernt im elterlichen Malerbetrieb. Es folgt der Meisterbrief im Jahre 1986 und wenige Jahre danach der Drang, »was Eigenes zu machen«. Gesagt, getan. In einem Keller in der Salzburger Moosstraße startet der junge Malermeister 1991 seinen eigenen Betrieb. Zuerst alleine, kurz darauf kommen die ersten Mitarbeiter. Und Mitarbeiterinnen. Nicht ganz typisch für die Branche ist, dass 1998 drei Malerinnen im Betrieb tätig waren. Bis heute werden laufend Lehrlinge ausgebildet. Danach gefragt, wie die Lehrlinge zum Betrieb kommen, antworten Christian und Ursula Böckenberger: „Über Empfehlungen und oft auch über die Firma Velorep, indem Arbeitssuchende von dort an uns vermittelt werden. Bisher sind wir gut damit »gefahren«.“ So gut, dass Muamet Bajrami – Lehrling von einst – heute mit 22 Jahren Betriebszugehörigkeit als Vorarbeiter im Betrieb tätig ist.

Was motiviert den Chef nach so vielen Jahren?
„Die Abwechslung, draußen bei den Menschen zu sein, Kunden-Termine zu absolvieren, bei der Auswahl von Farben zu beraten,“ sagt Christian Böckenberger. „Und mitunter nach Möglichkeit schlichtend einzugreifen, wenn Mann und Frau sich nicht über die Wandfarbe einig werden – meistens setzen sich ohnehin die Frauen durch“, fügt der Malermeister augenzwinkernd hinzu. Zum Entspannen und Krafttanken geht es ab in die Berge, zum Klettern. Beim Sport habe er vor mittlerweile 18 Jahren auch seine Frau kennengelernt. Die beiden sind heute nach wie vor privat und auch beruflich »ein gutes Team« und ergänzen sich perfekt. Ursula Böckenberger hat als Bilanzbuchhalterin die Zahlen im Griff, organisiert Buchhaltung und Personalwesen der Firma.

Streichen und renovieren Fassaden, Wände, Fenster, Geländer. Für viele Privatkunden, GSWB, Magistrat Salzburg und namhafte Firmen.
Jeder einzelne Kunde ist wichtig. Und viele halten den »Streichern« lange die Treue. Und vertrauen: „Da kann es bei einem Privatkunden schon einmal passieren, dass wir für ein Objekt einfach die Schlüssel in die Hand gedrückt bekommen, unsere Arbeit machen, und sich die Auftraggeber in den Urlaub verabschieden. Bei deren Rückkehr finden sie alles erledigt – und gereinigt wieder vor“, so Böckenberger. Zum langjährigen Erfolg habe aber auch der Mut zum Risiko beigetragen: So wurde von 2002 bis 2009 ein in Salzburg gut eingesessener Malerbetrieb übernommen und weitergeführt.

Christian Böckenberger

Malermeister Christian Böckenberger: 14 Jahre Innungsmeister-Stellvertreter und in diesem Zeitraum unter anderem für die Messeauftritte der Salzburger Maler auf der BiM und der Bauen&Wohnen mitverantwortlich.

Die Streicher

»Die Streicher« – 8 Personen arbeiten derzeit im Malermeisterbetrieb Böckenberger.

Für wen wir schon gearbeitet haben!

Für weitere Informationen!